Suche
  • Silvio Schäfer

5 Tipps für einen erholsameren Schlaf

Was ist guter Schlaf?


- innerhalb von 5 Minuten einschlafen

- ohne Unterbrechung durchschlafen

- morgens innerhalb weniger Minuten leistungsfähig sein


Das hört sich nicht überhaupt nicht nach dir an? Keine Sorge, damit bist du bei Weitem nicht alleine.

Guter Schlaf ist heutzutage nur noch sehr selten – das hat negative Auswirkungen auf Energielevel, geistige Leistungsfähigkeit, Fettverbrennung und Muskelaufbau.


Im Folgenden liefern wir dir 5 einfach umsetzbare Tipps, um deinen Schlaf auf das nächste Level zu bringen und dadurch deine Lebensqualität zu erhöhen!

#1 Ein gutes Magnesium


Magnesium ist DAS Supplement für deinen Schlaf. Abgesehen davon, dass Magnesium an über 300 Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt ist, spielt es eine große Rolle in der Produktion von Serotonin.

Serotonin ist der Neurotransmitter (Signalüberträger im Gehirn), der für Entspannung und Wohlbefinden sorgt. Zudem bildet Serotonin die Vorstufe des Tiefschlafhormons Melatonin und ermöglicht so einen regenerativen Schlaf.

Doch Magnesium ist nicht gleich Magnesium. Je nach molekularer Struktur variiert der Effekt, daher ist die Auswahl des richtigen Magnesiums essenziell für deinen besseren Schlaf!

Magnesium-Bisglyzinat ist hier die erste Wahl.

#2 Kohlenhydrate am Abend


Ja, du hast richtig gelesen: Kohlenhydrate am Abend. Entgegen dem weit verbreiteten Mythos, dass Kohlenhydrate am Abend dick machen.

Der Konsum von Kohlenhydraten sorgt für einen Anstieg des Blutzuckerspiegels, was wiederum für eine gesteigerte Aufnahme von Serotonin ins Gehirn sorgt. Daraus resultiert ein besserer und tieferer Schlaf und damit eine bessere Fettverbrennung.

#3 Vor dem Schlafen gehen auf künstliches Licht verzichten


Künstliches Licht hat denselben Effekt wie Tageslicht – es stimuliert das Nervensystem. Der Körper geht davon aus, dass es Tag ist, unterdrückt die Melatoninproduktion und verhindert somit ein schnelles Entspannen und Einschlafen.

Daher gilt: Meide in den 60 Minuten vor dem Schlafen alle Bildschirme (Handy, Tablet, Fernseher,..).

#4 Vor 23 Uhr schlafen


Zwischen 22 und 0 Uhr regenerieren die Vesikel im Gehirn, welche die Neurotransmitter speichern.

Diese Phase deines Schlafes ist also entscheidend für optimale geistige Leistungsfähigkeit – deshalb äußert sich eine „kurze Nacht“ auch oftmals in Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfnebel und Stimmungsschwankungen.

Man könnte sagen, jede Stunde Schlaf vor 24 Uhr zählt doppelt.. 😊

#5 Nimm Inositol


Inositol ist ein zuckerartiges B-Vitamin, dass die Vorstufe für die wichtigsten Neurotransmitter bildet.

Neurotransmitter sind chemische Botenstoffe, die für die Signalübertragung im Gehirn zuständig sind. Besonders die beiden Neurotransmitter Serotonin (Wohlbefinden) und GABA (Entspannung) sind essenziell, wenn es um einen erholsamen Schlaf geht.

Inositol bietet dem Körper einen Rohstoff, mit dem dieser – je nach aktuellem Defizit – gezielt Neurotransmitter produzieren und somit wieder in Balance bringen kann. Für eine schnellere Entspannung und erholsamen Schlaf.


Viel Erfolg und gute Nacht =)



Du möchtest wissen, wie Du deinen Schlaf in den Griff bekommst und trotz aller Alltagsbelastungen körperlich und geistig in Topform kommen kannst?

Dann melde dich JETZT für ein kostenfreies Beratungsgespräch!

5 Ansichten

Gewerbestraße 21, 71332 Waiblingen, Germany

©2020 Body Resources